Zertifizierte Chest Pain Unit an der Ilmtalklinik

Brustschmerzeinheit der Kardiologie erhielt erstmals die Auszeichnung

Pfaffenhofen, 16. September 2019 – Die sogenannte Chest Pain Unit (CPU) an der Ilmtalklinik Pfaffenhofen ist von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) zertifiziert worden. "Chest Pain Unit" bedeutet wörtlich übersetzt "Brustschmerzeinheit". Diese ist zentraler Anlaufpunkt für die Versorgung von Patienten mit unklarem Brustschmerz und Verdacht auf Herzinfarkt. Das Zertifikat bescheinigt dem Fachbereich Kardiologie an der Ilmtalklinik Pfaffenhofen, die vorgegebenen Kriterien zu erfüllen und mit höchsten Qualitätsstandards zu arbeiten. „Mit diesem Erfolg sind wir eine von nur knapp 300 Kliniken bundesweit, welche von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie bewertet wurde und sich mit dem Qualitätssiegel ‚Chest Pain Unit – DGK zertifiziert' auszeichnen darf", freut sich Geschäftsführer Ingo Goldammer.
Neu aufgetretene Brustschmerzen können Zeichen eines Herzinfarktes oder anderer lebensbedrohlicher Krankheiten sein. Eine CPU ist darauf ausgerichtet, Patienten mit unklarem Brustschmerz durch eine umfassende Diagnostik und zielgerichtete Therapie optimal zu versorgen. Dazu dienen eine besonders gute technische Ausstattung, speziell ausgebildetes Personal und standardisierte Behandlungsabläufe. Eine 24 Stunden-Herzkatheterbereitschaft, wie sie an der Ilmtalklinik Pfaffenhofen seit vielen Jahren besteht, ist ebenfalls eine wesentliche Säule für die Versorgung dieser oftmals akut gefährdeten Patienten.
Auf die Zertifizierung der Chest Pain Unit durch die Fachgesellschaft hat sich die Ilmtalklinik gut vorbereitet: Ärzte und Pflegekräfte wurden besonders geschult, Behandlungspfade erarbeitet und Abläufe eingeübt. So kann – unabhängig von Tag und Uhrzeit – eine gleichbleibend hohe Qualität der Versorgung mit schnellen Reaktions- und Behandlungszeiten sichergestellt werden. Dr. Andrea Riemenschneider-Müller, Chefärztin der Kardiologie, leitet zusammen mit Dr. Christian Sumer, leitender Oberarzt der Kardiologie, die Chest Pain Unit. Mit der Zertifizierung sieht sie die Anstrengungen der Klinik bestätigt: „Ich freue mich, dass wir die Zertifizierung überaus erfolgreich und ohne Abweichungen bestanden haben." „In mehreren Aussagen der Auditoren wurde der Begriff ‚vorbildlich' verwendet, was uns sicher stolz machen kann", fügt Oberarzt Dr. Sumer hinzu. Mit der Chest Pain Unit ist die Kardiologie gerüstet, um Patienten mit Brustschmerz so schnell wie möglich und nach modernsten Standards zu behandeln. „Gerade bei ernsthaften und akuten Herzerkrankungen führen die standardisierten Verfahren der zertifizierten Chest Pain Unit zu einer nachweislich verbesserten Prognose für den Patienten", erklärt Dr. Riemenschneider-Müller.

 

Das stolze Team der Zertifizierung: (v.l.) Agnes Kahr, Ingo Goldammer, Dr. Andrea Riemenschneider-Müller, Manfred Tobschall, Renate Emmer, Dr. Christian Sumer
Foto: Frömer

 

Suche