• Internet Slider Azubis Kurve
  • Internet Slider Anaesthesie bearbeitet
  • Internet Slider Anaesthesie bearbeitet

Verein „Leben retten“ spendet für Zentrale Notaufnahme

18.02.2019

Der Verein „Leben retten“ hat es sich zum Ziel gesetzt, insbesondere die Notfallversorgung im Landkreis Pfaffenhofen sicherzustellen und unterstützt daher Rettungsdienste, Klinken, ab er auch Notärzte mit Spenden. Die Zentrale Notaufnahme der Ilmtalklinik Pfaffenhofen hat nun vom Verein eine Kindernotfalltasche, ein Video-Laryngoskop und eine Absaugpumpe, die auch für Kinder geeignet ist, finanziert bekommen.

Dr. Philipp Lakatos, Leiter der Notaufnahme der Ilmtalklinik, freut sich sehr über die Spende: „Gerade für Kinder waren wir noch nicht optimal ausgerüstet. Wir danken dem Verein „Leben retten“ herzlich für die Unterstützung.“ Der Verein „Leben retten“ wurde im Jahr 2002 von Altlandrat Rudi Engelhard gegründet und hat seitdem mit ca. 1,5 Millionen Euro an Spenden Rettungsdienste, Krankenhäuser und Notärzte unterstützt. „Wir prüfen bei den Anfragen, was am dringendsten benötigt wird. Dann wird schnell und unbürokratisch geholfen“, erklärt Engelhard. „Es ist uns eine Freude, dazu beizutragen, dass die Versorgung von Erwachsenen und Kindern gleichermaßen sichergestellt ist.“
Mehr Informationen zum Verein „Leben retten“ gibt es unter www.verein-leben-retten.eu