500. Baby an der Ilmtalklinik geboren

Geburtenzahl insgesamt ist leicht gestiegen

Pfaffenhofen a.d. Ilm, 03.08.2020 - Finnja ist das 500. Baby, das dieses Jahr an der Ilmtalklinik geboren wurde. Familie Breitner aus Schweitenkirchen freut sich sehr über ihre zweite Tochter. Finnja kam am 30. Juli 2020 um 14.22 Uhr auf die Welt, war 52 cm groß und wog 3910 g. Bei der Geburt waren Oberärztin Dr. Cora Witt und Hebamme Sabrina Höflinger dabei. „Insgesamt ist die Geburtenzahl im Vergleich zu den Vorjahren wieder angestiegen. Wir erwarten auch dieses Jahr wieder über 850 Geburten an der Ilmtalklinik", sagt Chefarzt der Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe, Peter Jezek.
Während der Corona-Pandemie finden Geburten an der Ilmtalklinik wie gehabt statt, natürlich unter bestimmten Sicherheitsvorkehrungen. Informationen dazu sind auf der Website der Ilmtalklinik unter den Corona-Infos zu finden. Geburtsvorstellungen finden weiterhin statt, Termine bitte im Sekretariat vereinbaren. Die Infoabende mit Kreißsaalführung müssen leider bis auf Weiteres entfallen.
Die familiäre Atmosphäre sowie die umfassende, herzliche Versorgung von Mutter und Kind durch das gesamte Team sind für immer mehr Eltern ausschlaggebend, sich für eine Geburt an der Ilmtalklinik zu entscheiden. Die Zusammenarbeit zwischen Ärzten, Hebammen und Schwestern ist harmonisch, was den werdenden Eltern zu Gute kommt. Rund um die Uhr sind zwei Ärzte und Hebammen verfügbar, man hat Zeit für die Frauen, ihre Fragen und Bedürfnisse. Das Team der Geburtshilfe arbeitet vertrauensvoll mit den Kinderärzten zusammen und es besteht eine enge Anbindung an die Neuburger Kinderklinik.

 

Stefanie Breitner (m) freut sich mit Oberärztin Dr. Cora Witt (l) und Hebamme Sabrina Höflinger über die kleine Finnja.

Suche