7.000 Euro Spende für eine schnelle COVID19-Diagnostik


Förderverein Freunde Krankenhaus Mainburg e.V. spendet für ein modernes PCR-Gerät

Mainburg 25.03.2021 - Das Krankenhaus Mainburg ist bei der Bevölkerung sehr geschätzt und wird besonders durch den Förderverein „Freunde Krankenhaus Mainburg e.V." unterstützt. So erhielt das Krankenhaus aktuell einen Zuschuss in Höhe von 7.000 € für ein modernes PCR-Gerät, mit dem innerhalb weniger Minuten eine COVID-19-Infektion diagnostiziert werden kann. Während der derzeitigen Pandemie bedeutet dies eine deutliche Verbesserung der Arbeitsabläufe und eine Erleichterung für das gesamte Krankenhauspersonal. „Wir bedanken uns beim Förderverein und auch beim Lions Club sowie dem Rotary Club sehr herzlich für die großzügige Spende, die uns den Erwerb des PCR-Gerätes möglich gemacht hat", erklärt Margarete Reiter, Pflegedirektorin der Imtalkliniken.
Bei dem modernen Gerät handelt es sich um eine Multiplex-PCR und ist damit nicht mit den derzeit medial diskutierten Schnelltests zu verwechseln. Damit kann in einem Ansatz und höchstmöglicher Zuverlässigkeit auf SARS-CoV2, Influenza und andere Viruserkrankungen gleichzeitig getestet werden. Das Gerät kann vom Pflegepersonal rund um die Uhr bedient werden und benötigt somit kein Laborpersonal. Das bedeutet für das Krankenhaus Mainburg einen enormen Vorteil, da dort das Labor nicht durchgehend besetzt ist und dadurch Zeit und Fahrtkosten zu externen Laboren eingespart werden können. Zudem bietet jede Testeinheit ein geschlossenes System, was die Infektionsgefahr für das Pflegepersonal minimiert.
Dank der großzügigen Spende des Fördervereins konnte das Gerät angeschafft werden. Den Zuschuss von 5.000 € und jeweils 1.000 € zweckgebundener Spende seitens des Lions Club und des Rotary Club, hat der Förderverein möglich gemacht. „Das Krankenhaus Mainburg liegt uns allen sehr am Herzen. In der jetzigen Zeit ist das PCR-Gerät ein sinnvoller Beitrag zu einer sicheren Behandlung der Patienten und zur Entlastung des Personals in Mainburg. Daher haben wir uns für den Zuschuss entschieden", erklären Maureen Sperling, Vorstandsmitglied, und Karsten Wettberg, Vorsitzender des Fördervereins.
Wer mehr über den Förderverein erfahren möchte oder an einer Mitgliedschaft interessiert ist, kann sich gerne in einer kurzen Mail an freunde-kh-mainburg@gmx.de wenden.

Wir danken dem Förderverein herzlich für die großzügige Spende!

Suche