Besuche an den Ilmtalkliniken bleiben trotz steigender Inzidenzwerte möglich

Besucher sind diszipliniert und strenge Richtlinien haben sich bewährt

Pfaffenhofen a.d. Ilm/Mainburg 18.03.2021 - Trotz der steigenden Inzidenzzahlen halten die Imtalkliniken an ihrer aktuellen Besucherregelung fest: „Das Prozedere rund um die Besuche von Patienten läuft einwandfrei, die Besucher sind diszipliniert und halten sich an unsere strengen Vorgaben. Daher können wir aktuell weiterhin Besuche an den Ilmtalkliniken ermöglichen. Allerdings beobachten wir die Zahlen sehr genau und behalten uns vor, die Besucherregelung ggf. auch wieder zu ändern", erklärt Ingo Goldammer, Geschäftsführer der Ilmtalkliniken.

Die Richtlinien für einen Patientenbesuch an den beiden Krankenhäusern sind streng: Vorab müssen sich alle Besucher online registrieren. Jeder Besucher benötigt einen aktuellen negativen PCR-Coronatest (Gültigkeit max. 72h) oder einen Corona-Schnelltest mit Bescheinigung z. B. des Testzentrums unter Angabe von Namen und Datum (Gültigkeit max. 48h). Schnelltests aus dem Discounter sind aufgrund der fehlenden Nachvollziehbarkeit der zugehörigen Person und des Testdatums nicht gültig. Außerdem ist pro Patient nur ein Besucher am Tag für eine Stunde erlaubt. Es gelten zudem die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln und alle Vorgaben gelten auch für bereits Geimpfte.

Die Besucher haben für die Regeln größtenteils Verständnis: „Das gesamte Besuchermanagement hat mich bei den Besuchen meines Vaters, der auf einer Normalstation liegt, begeistert. Das Zusammenspiel von Anmeldung und Teststation funktioniert problemlos", sagt Thomas Gasteiger. Wenn ältere Menschen Probleme bei der Online-Anmeldung haben, oder Besucher spontan kommen, aber einen gültigen Test dabei haben und es einen unbesetzten Termin gibt, hilft das Personal der Ilmtalkliniken gerne und macht Besuche möglichst unkompliziert möglich.

„Die Besucher sind sehr diszipliniert, wofür wir sehr dankbar sind. Denn auf die Einhaltung der Regelungen müssen wir bestehen. Das strikte Besuchsverbot auf der Corona-Station - auch für Geimpfte oder für bereits von Covid-19-Genesene - stößt manchmal auf Unverständnis. Aber jede Ausnahme von der Regel trägt ein Risiko. Um weiterhin Besuche zu ermöglichen und unser Personal zu schützen, müssen wir hier einheitlich und klar handeln", macht Goldammer deutlich.

 

Suche