Krankenbesuche sind wieder möglich

Ilmtalkliniken lockern die Besucherregelung unter Bedingungen

Pfaffenhofen a.d. Ilm/ Mainburg, 07.05.2020 - Pünktlich zum Muttertag sollen gemäß der bayerischen Staatsregierung wieder Besuche in Krankenhäusern ermöglicht werden. Auch die Ilmtalkliniken in Pfaffenhofen und Mainburg werden daher ihre Besuchsregelung ändern – allerdings gelten strikte Vorgaben. „Wir freuen uns sehr, unseren Patienten wieder Besuche ihrer engsten Angehörigen ermöglichen zu können, bitten aber auch um Beachtung der Regeln, damit wir die Lockerung nicht wieder zurücknehmen müssen", erklärt Klinikgeschäftsführer Ingo Goldammer.

Ab dem 9. Mai ist der Besuch einer einzigen, festen, registrierten Kontaktperson oder eines Familienmitgliedes an den Ilmtalkliniken unter diesen Bedingungen erlaubt:

• Feste Besuchszeit ist täglich 15 bis 18 Uhr. Letzter Einlass 17 Uhr.
• Der Mindestabstand von 1,5 Meter muss eingehalten werden.
• Sowohl der Besucher als auch die besuchte Person muss ein Mund-Nasen-Schutz tragen. Wir bitten die Besucher, eine eigene Maske mitzubringen (keine Masken, welche über ein Aus-Atemventil verfügen, denn diese stellen ein erhöhtes Infektionsrisiko für Andere dar)
• Weiterhin sind keine Besuche auf den Isolierstationen, der Geriatrie und der Intensivstation möglich.
• Der Haupteingang wird nach wie vor durch einen Sicherheitsdienst geschützt und es finden dort Zugangskontrollen mit Fiebermessen etc. statt. Der Einlass ist nur einzeln gestattet und Begleitpersonen können nur für Hilfsbedürftige und Minderjährige toleriert werden.

Eine weitere Änderung betrifft die Fieber-Ambulanz am Standort Pfaffenhofen. Zur Behandlung von Coronapatienten bzw. Verdachtsfälle wurden im Landkreis Pfaffenhofen mittlerweile zwei Covid-19-Schwerpunktpraxen eingerichtet. Daher dient die Fieber-Ambulanz nun der optimalen Trennung von Covid- und Nicht-Covid-Patienten noch außerhalb der Krankenhausgebäudes. So kann eine bestmögliche Sicherheit für Patienten und Mitarbeiter garantiert werden.
Die übrigen Maßnahmen, wie die geänderte Wegeführung an den Kliniken, die Absage von Veranstaltungen oder die Schließung der Cafeterien für externe Besucher bleiben auch weiterhin erhalten.

 

Suche