Trösterbären für das Krankenhaus Mainburg

Die Firma BarthHaas spendet 32 Teddys für die kleinen Patienten

Pfaffenhofen a.d. Ilm, Mainburg 07.10.2021 - Am Krankenhaus Mainburg werden nicht nur Erwachsene versorgt, in die Notaufnahme kommen auch immer wieder Kinder. „Da hilft ein Trösterbär als Freund an der Seite schon sehr", erzählt Andreas Harrieder, Leiter der Notaufnahme Mainburg. Er und Döne Erkus, pflegerische Leitung der Notaufnahme, nahmen die Spende von 32 Trösterbären von Stephan Schinagl, Leiter Einkauf Ausland und Annika Redl, Einkauf Ausland & Bio der Firma BarthHaas mit einem herzlichen Dankeschön entgegen. „Wir freuen uns, hiermit etwas für unsere Region tun zu können und hoffen, dass jeder Bär seinen Zweck erfüllt und verletzten oder kranken Kinder ein kleines Lächeln ins Gesicht zaubert" so Schinagl.

Andreas Harrieder und Döne Erkus nehmen von Stephan Schinagl und Annika Redl die Teddys in Empfang.

Suche