Vorstellung palliativmedizinischer Dienst der Ilmtalklinik

Infoabend am 19.10.2021 um 19.30 Uhr im katholischen Pfarrheim

Pfaffenhofen a.d. Ilm, 11.10.2021 - „Leben im Sterben" so lautete das Motto der „Woche für das Leben 2021" im April dieses Jahres - veranstaltet von den beiden großen Kirchen in Deutschland. Aus diesem Anlass sollte in Kooperation mit dem Palliativmedizinischen Dienst der Ilmtalklinik ein Informationsabend veranstaltet werden, der Corona-bedingt ausfallen musste. Nur wird die Veranstaltung am Dienstag, 19. Oktober, um 19.30 Uhr im katholischen Pfarrheim Pfaffenhofen, Scheyrer Str. 2 nachgeholt.
Seit zwei Jahren widmet sich das palliativmedizinische Team der Ilmtalklinik der Aufgabe, „das Leben im Sterben" zu verbessern mit hoher medizinischer und pflegerischer Kompetenz. Das Team versucht für die Patientinnen und Patienten da zu sein, ihnen so gut es geht, alle beschwerlichen Symptome zu lindern und somit „Leben" bis zuletzt zu ermöglichen. Neben der rein körperlichen Behandlung wird dabei auch besonders auf deren individuellen Bedürfnisse geachtet und Ganzheitlichkeit groß geschrieben. Deshalb ist in das Team auch die psychosoziale und seelsorgerische Unterstützung mit eingebunden.
Beim Informationsabend wird sich das Team des Palliativmedizinischen Dienstes der Ilmtalklinik und seine Tätigkeit für die Kranken einer breiteren Öffentlichkeit vorstellen sowie Fragen beantworten. Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung von der Gruppe „Alla Breve".
Der Infoabend findet unter den aktuell geltenden Hygienevorschriften (3G, Abstand, Mundschutzmaske, Händedesinfektion) statt und ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der palliativmedizinische Dienst der Ilmtalklinik betreut unheilbare Patienten umfassend . Foto: Gottwald

Suche